Sunday, October 15, 2017

Kann Gott Wirklich Retten?

Bist du ganz am Ende? Siehst du seit langem keinen Ausweg mehr? 

Mit 20 Jahren war ich ein Student auf Urlaub in Europa. Kurz vor meinem Rückflug nach Australien war ich allein in Rom. Alles war ein Abenteuer. Ich ging spazieren und besichtigte diese faszinierende  alte Welt noch einmal. 

Es war nachmittags und ich griff in meine Tasche. Leer! 

Wo war mein Pass? Wo wahr mein Flugticket? Wo war mein Impfschein?

Ich war bei der australischen Botschaft bekannt. Ich telefonierte. Mit dem Pass konnten sie vielleicht helfen aber das Ticket und der Impfschein waren Probleme. 

Irgendwie musste ich nach Hause kommen aber wie und wann? 

Ich dachte nach, was ich bis dahin getan hatte. Ich ging verzweifelt denselben Weg zurück. Ich besuchte einen Café und einen Laden, und endlich kam ich zu einer Wechselstube und ging zur selben Kassiererin, die mich am Morgen bedient hatte. 

„Können Sie mir bitte helfen? Ich habe meinen Pass heute verloren.“ 

Sie gab mir alles zurück, Pass, Ticket und Impfschein. 

Gott erhält und versorgt uns, auch wenn wir total blöd sind.

Aber auch in viel schlimmeren Situationen kann Gott das unmögliche tun.

Ich kenne eine Frau, die vor dem sicheren Tod entrissen wurde. 

Ich kenne eine Frau, die vor dem sicheren Tod entrissen wurde. Ein großes Auto kam rasend schnell von ihrer rechten Seite und sie  konnte den Tod keineswegs entweichen, aber statt mitsamt ihres Autos zerschmettert zu werden, spürte die Frau eine schreckliche Hitze und fuhr unversehrt weiter. 

Das andere Auto fuhr nicht gegen sie, sondern durch sie, wie in einem Fantasyfilm.  

Aber für manche sind solche Zeugnisse eine quälende falsche Trost. Manchmal betet man für einen Geliebten aber trotzdem stirbt das Kind. Wenn du ein Kind auf diese Weise verloren hast, sind Rettungsgeschichten keine Hilfe.

Ich kenne eine treue Christliche Frau, die ihren Neffen innig liebte und sie betete für den rebellischen Teenager. 

Eines Tages lag die Frau krank im Bett und träumte von einer schrecklichen finsteren Höhle. Das war der Tod selbst. 

In ihrem Traum hörte sie eine Stimme, die ihr sagte, jemand in ihrer Familie in Todesgefahr sei und sie musste heftig beten. Sie betete bis sie erleichtert fühlte. 

Erst später am selben Tag hörte sie, wie ihr geliebter Neffe in einem Autounfall ums Leben gekommen war. 

Gott erhört Gebete. 

So viele jungen und alten Menschen begegnen im letzten Moment ihres Lebens dem Heiland, begegnen Gottes Sohn, der für sie am Kreuz starb und niemals seine Rettungsmission für jeden Menschen aufgeben will. 

Du musst nie aufgeben. Gib nie auf. Gott ist am Werk. 

Vielleicht bist du kein Glaubensheld aber Gott kann andere rufen, deinen Geliebten mit starkem Glauben beizustehen. 

Gib nicht auf. Auch deine Gebete sind nicht vergebens.

Eine Freundin von mir war Pflegeschwester. Sie erzählte mir von einer alten Dame in der Station, wo sie arbeitete. Diese alte Dame war etwa 90 Jahre alt und war seit Monaten an der Schwelle des Todes. 

Sie war auch sehr einsam, denn sie sprach kein Englisch. Aber sie konnte gut Deutsch. 

Ich ging zum Kaplan und bekam die Erlaubnis, die alte Frau zu besuchen. Ich saß neben ihrem Bett und las ihr deutsche Bibeltexte vor. Sie hörte aufmerksam zu und Gott half mir, den Weg des Glaubens klar zu machen. 

Bei meinem letzten Besuch starrte sie in ihrem Zimmer umher. Ich dachte sie sei dement aber vielleicht hat sie Engel gesehen.

Ich las die folgenden Worte:

„Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt; 
und wer da lebt und glaubt an mich, der wird nimmermehr sterben. Glaubst du das?“ Joh 11,25-26

Ich fragte: „Glauben Sie das?“ 
Sie antworte mit einer erstaunlich festen Stimme. 
„Ja, ich glaube fest.“

Ich sah sie nicht mehr aber ich war bei der Beerdigung. Alle weinten. Sie waren vielleicht nicht sicher, dass die alte Frau im Himmel war.

Was oder wen hast du verloren? 
Vielleicht ist nicht alles verloren. Was kannst du tun?
Gott erhört auch deine schwachen Gebeten.

Wenn du nichts selbst tun kannst, will Gott deine Gebete antworten. 

Rufe mich an, so will ich dir antworten und will dir kundtun große und unfassbare Dinge, von denen du nichts weißt. Jer 33,3. LUT 1984

Thursday, September 28, 2017

Manche Besuchen den Himmel. Ist es wahr?

Ein Amerikanischer Prediger starb in einem Autounfall. 

Der Rettungswagen brachte ihn zum Krankenhaus und die Ärzte konnten ihn keineswegs wiederbeleben aber nach acht Stunden geschah etwas total erstaunliches.

„Da lag ein Leintuch auf meinem Gesicht. Oh, diese Schmerzen! 
Ich hörte jemanden sagen: «Er ist schon seit Stunden tot.» 
Ich setzte mich auf und entgegnete: «Ich bin noch nicht tot.» 

Jemand vom medizinischen Personal schrie laut auf. 
Ein anderer verlor die Kontrolle über seine Blase. 

Offensichtlich war ich mehr als acht Stunden lang tot gewesen und man war gerade dabei, mich in die Leichenhalle zu fahren. 

Ich spürte, wie sich meine Knochen wieder zusammenfügten. Ich spürte, wie meine Wunden heilten, während ich mich aufsetzte. Und ich konnte atmen und sprechen.“

Sigmund, Richard. Meine Zeit im Himmel: Eine wahre Geschichte vom Sterben und der Rückkehr ins Leben. Gilgal Publishing. Kindle Edition. 

Richard Sigmund erzählt, was er in diesen acht Stunden erlebte. Er besuchte wirklich den Himmel.

Aber das wird manchen unglaublich erscheinen. 

Warum? Weil theologische Fachexperten und viele Pastoren seit vielen Jahrhunderten behaupten, dass Toten bis zum letzten Gericht bewusstlos bleiben.

Aber in 2.Korinther erzählt Paulus von einem Christ, der den Himmel besuchte und zum irdischen Leben zurückkam. Offensichtlich war das Paulus selbst.

Ich kenne jemand, einen Diener Christi, der vor vierzehn Jahren bis in den dritten Himmel entrückt wurde; ich weiß allerdings nicht, ob es mit dem Leib oder ohne den Leib geschah, nur Gott weiß es.

Und ich weiß, dass dieser Mensch in das Paradies entrückt wurde; ob es mit dem Leib oder ohne den Leib geschah, weiß ich nicht, nur Gott weiß es. 

Er hörte unsagbare Worte, die ein Mensch nicht aussprechen kann. 2.Kor 12,2-4

In unseren Zeiten hören wir von vielen Nahtoderfahrungen. Warum kommen solche Berichte gerade in unserer Zeit so häufig vor?

Manche behaupten, es sei ein Zeichen der Endzeit, wo die Esoterik so weit verbreitet ist und so viele Menschen durch Zauberei betrogen und fehlgeleitet werden. 

Aber es gibt eine praktische Erklärung. In den letzten 60 Jahren haben die Notfallmedizin und die Chirurgie enorme Fortschritte gemacht. 

Viele Herzinfarktpatienten und Unfallopfer, die in früheren Zeiten gestorben wären, sind wiederbelebt worden.

Die Untersuchungen von Elisabeth Kübler-Ross und Dr Raymond Moody haben auch dazu beigetragen, die Nahtoderlebnisse von vielen Patienten bekannt zu machen.

Es gibt mehrere Bibelgeschichten, wo wirklich tote Menschen von Gott zum Leben zurückgebracht wurden, aber Kritikern von Nahtoderlebnissen werden behaupten, dass niemand in der Bibel von jenseitigen Erlebnissen erzählte. 

Aber das ist nicht ganz wahr. Der Apostel  Johannes sah dramatische Offenbarungen vom Himmel in dem letzten Buch der Bibel. 

Johannes war noch am Leben aber das macht keinen Unterschied. Mit Gott ist nichts unmöglich. 

Es gibt viele Christen, die denken, dass keine Wunder in unserer Zeit die erstaunlich dramatischen Wunder in der Bibel übertreffen sollen. 

Wenn sie Zeugnisse hören, die von Wundern berichten, die dramatischer sind, als die Wunder, die Jesus auf Erden vollbrachte, dann wollen sie die Zeugnisse als unbiblisch verwerfen.

Aber Jesus lehrte das Gegenteil.

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue, und wird größere als diese tun, weil ich zu meinem Vater gehe. Joh 14,12 SLT

Die Menschen, die sterben oder beinahe sterben und dann von dem Jenseits erzählen, werden von vielen Christen nicht ernst genommen, aber warum? 

Als die Wiederkunft von Jesus näher kommt, sollen wir nicht noch größere Wunder erwarten, als die Wunder in den Bibelgeschichten?

Aber manche wenden ein, dass niemand zweimal sterben soll.

Das ist ein schwaches Argument. Lazarus und auch manche anderen starben und wurden von Jesus wieder belebt. Wir vermuten natürlich, dass sie auch später zum zweiten Mal starben.

Aber als Paulus in 2. Kor 12,2-4 von seiner Himmelreise erzählte, war er sehr zurückhaltend. Er sagte er durfte nicht weitergeben, was Jesus ihm im Himmel gesagt hatte.

Manchmal teilt Jesus Geheimnisse mit und manchmal teilt Er Offenbarungen mit, die weitergegeben werden müssen. 

Paulus hörte Geheimnisse aber der Apostel Johannes in dem letzten Buch der Bibel erzählte genau, was ihm offenbart wurde.

So ist es heute. In Westlichen Ländern glauben viele nicht mehr an Gott, nicht mehr an die unsterbliche Seele, nicht mehr an den Himmel und nicht mehr an die Hölle. 

Durch Nahtoderfahrungen und Zeugnisse des Jenseits, kommen viele zum Glauben zurück. 

Tuesday, September 5, 2017

Brauchen wir Theologie?

Ist die Theologie nicht mehr als ein philosophisches Spielzeug, bloß ein akademisches Fach? 

Gibt es manche theologisch ausgebildete Pfarrer oder Priester, die viel theologisches Wissen haben aber keinen wirksamen Glauben, keine persönliche Erfahrung der Liebe Gottes? 

Kein Zweifel.

Aber sollen wir deswegen alle Theologie verwerfen? 

Wie sollen wir mit den Briefen von dem Apostel Paulus anfangen? Die Briefe von Paulus sind Theologie pur.

Wenn man anfängt, diese Briefe auszulegen, kann man der Theologie nicht entgehen.

In Bezug auf das Gesetz hat Paulus viel zu sagen, aber was meint Paulus damit?

Dass durch das Gesetz niemand vor Gott gerecht wird, ist offenkundig; denn: Der aus Glauben Gerechte wird leben ….

Christus hat uns vom Fluch des Gesetzes freigekauft ... Gal 3,11;13

Aber dann lesen wir:

Setzen wir nun durch den Glauben das Gesetz außer Kraft? Im Gegenteil, wir richten das Gesetz auf. Röm 3,31

Wollte Paulus die Christen von dem Gesetz befreien oder nur von dem Fluch? 

Wie sollen wir diesen scheinbaren Widerspruch verstehen? 

Welche Gesetze im Alten Testament bleiben für uns verpflichtende Gebote und welche nicht?

Das ist die Theologie.

Es gibt gute und schlechte Theologie. 

Gute Theologie befasst sich mit biblischer Offenbarung und hilft uns, die Bibel zu verstehen und Gott besser kennenzulernen.

Gute Theologen und Bibellehrer studieren die Bibel fleißig aber sie sind auch demütig. Sie wissen, dass sie ohne den Geist Gottes nichts richtig verstehen können.

Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn ohne mich könnt ihr nichts tun. Joh 15,5

Paulus, der hervorragendste Theologe aller Zeiten, hat es so erklärt.

Solches Vertrauen haben wir durch Christus zu Gott:  

Nicht dass wir von uns aus fähig wären, etwas gleichsam aus uns selbst heraus zu ersinnen, nein, unsere Befähigung kommt von Gott.  

Er hat uns befähigt, Diener des neuen Bundes zu sein, nicht des Buchstabens, sondern des Geistes. 

Denn der Buchstabe tötet, der Geist aber macht lebendig. 2Kor 3,4-6 (Züricher Bibel)

Es gibt eine Art Theologie, die nicht mit Glauben anfängt, sondern mit Zweifeln. Alles soll in Frage gestellt, auch Gott selbst. Diese Art Theologie soll wissenschaftlich sein. 

Die Fachexperten in der Physik, in der Chemie und in der Biologie fangen mit Fragen an. Sie glauben an nichts, bis es durch ihre Experimentalmethode fest belegt wird.

Aber kann man Gott mit einem Fernrohr oder Mikroskop beobachten?

Auf Englisch spricht man von „hard science“ und „soft science“. Hard science ist exakte Naturwissenschaft und soft science ist Sozialwissenschaft, die sehr oft nicht so exakt sein kann.

Aber auch biologische Wissenschaft kann so missbraucht werden, wenn jemand etwas beweisen will,  um persönliche Meinungen scheinbar zu bestätigen.

Wenn medizinische Wissenschaftler die Gehirne von gestorbenen Alkoholikern zergliedern und untersuchen, finden sie oft furchtbar geschrumpfte Gehirne. 

Es gibt Leute, oft überzeugte Christen, die beweisen wollen, dass Bier oder Wein giftig sind und jedes Glas Wein ein Teil deines Gehirns zerstören soll.

Dann schätzen sie, wie viele Neuronen in solchen Fällen zerstört geworden sind und sie versuchen auch zu schätzen, wie viel Alkohol diesen Schaden angerichtet hat. 

Das ist sicher keine exakte Wissenschaft und ich weiß nicht, wozu diese Untersuchung dienen soll. Wir alle wissen, dass Säufer ihr Leben zerstören. 

Die Bibel warnt uns auch mehrmals vor Betrunkenheit.

Aber dann habe ich gelesen, das jedes Glas Wein angeblich eine bestimmte Anzahl von Nerven im Gehirn tötet. Wie kann man so was messen?

Wenn du Nicht Trinker bist, will ich dich nicht überreden, dass du Alkohol trinken sollst. Gott behüte! 

Es gibt manchmal Gesundheitsfanatiker, die sehr viel Wasser trinken. Ich habe zwei Nachrichten gelesen, wo jemand dadurch starb, dass sein Blut wässerig wurde.

Offensichtlich sollen wir hinfort kein Wasser trinken, oder?

Pseudowissenschaft kann dazu dienen, engstirnige Christliche Religion zu bestätigen. 

Aber Pseudowissenschaft kann vielen von uns unseren Glauben berauben.

Pseudowissenschaftliche Theologie überzeugt viele, nicht mehr an die Bibel als Gottes Wort zu glauben und keine Wunderheilungen zu erwarten.

Wie traurig, wenn Leute nicht glauben, dass Gott persönlich in dieser Welt gehandelt hat und auch heute eingreifen kann und will. 

Gott ist Liebe. 1.Joh 4,16

Von meiner Bibel und auch von meinen Erfahrungen habe ich gelernt, dass Gott kein bloßer theologischer Begriff ist. 

Gott ist in dieser Welt und in meinem Leben aktiv, weil er uns liebt.

Saturday, August 26, 2017

Dramatische Persönlichkeitsänderungen nach Herztransplantation.

Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein. 1. Mose 12, 2

Gott liebt dich. Seine Liebe für dich ist unermesslich stark und tief.

Er will dich segnen. Er will, dass du seine Liebe stark erlebst. 

Gottes liebe ist keine bloße theologische Wahrheit, weil Gott selbst viel mehr ist, als ein theologischer Begriff.

Gott liebt dich nicht mehr, wenn du gut bist und er liebt dich nicht weniger wenn du schief gehst.


Du kannst Gottes Segen nicht verdienen aber du kannst seinen Segen blockieren.


Jesus verstand das sehr gut und er erzählte ein Gleichnis darüber.


… Ein Sämann ging aufs Feld, um zu säen.  Als er säte, fiel ein Teil der Körner auf den Weg und die Vögel kamen und fraßen sie.  Mt 13,3-4


Gott sandte seinen ewigen Sohn als Mensch, der für uns lebte und als Opfer für unsere Schuld und als Strafe für unsere Sünden einen schmerzhaften Tod am Kreuz leiden musste. 

Viele hören diese Gute Nachricht von Gottes Liebe aber sie erlauben die Realität Gottes ihr Herz nicht zu bewegen. 

Jesus sagte: 


Ihr Giftschlangenbrut! Wie könnt ihr Gutes reden, wenn ihr böse seid? Denn aus dem Mund kommt das, was das Herz erfüllt.


Ein guter Mensch bringt Gutes hervor, weil er mit Gutem erfüllt ist. Ein böser Mensch bringt Böses hervor, weil er Böses in sich hat. Mt 12,34-35


denn wo dein Schatz ist, da wird auch dein Herz sein. Mt 6,21 (Elb)

Warum finden wir so viele Bibelversen, die von dem Herz sprechen? Die moderne Wissenschaft sieht das Herz als eine fleischliche Blutpumpe und das ist es auch. 

Aber seit etwa 60 Jahren haben viele Leute ein neues Herz durch Transplantation bekommen. 

In manchen Fällen lesen wir von solchen Patienten, die mit der neuen Blutpumpe auch dramatische Persönlichkeitsänderungen erlebt haben. 


  • Eine Frau mit einem transplantierten Herz fing an, wie ein Mann zu laufen und Bier zu trinken. Sie interessierte sich auch zum ersten Mal für Motorräder. Es stellte sich heraus, dass ihr Herz von einem Mann, der ein Motorrad fuhr und sehr gern Bier getrunken hatte.

  • Ein weißer Fabrikarbeiter in Amerika bekam ein neues Herz und fing an, klassische Musik zu pfeifen und mit schwarzen Kollegen sich anzufreunden. Sein neues Herz kam von einem 17-Jährigen schwarzen Jungen, der ein begabter Violinist war und klassische Musik studierte.

  • Nach ihrer Herztransplantation hatte ein Mädchen schreckliche Albträume. Sie sah einen Mann, der durch das Fenster in ihr Schlafzimmer kam und sie attackierte. Sie konnte den Mann genau beschreiben. 
    • Es stellte sich heraus, dass ihr Herz von einem gleichaltrigen Mädchen kam. Dieses Mädchen starb, indem ein Mann sie in ihrem Schlafzimmer attackierte. Die genaue Beschreibung des Mannes in den Träumen hat der Polizei ermöglicht, den Mörder zu finden.


In deiner fleischlichen Blutpumpe ist auch ein Nervenzentrum, eine Art zweites Gehirn. Dein Herz ist mit deiner Seele und deinem Geist eng verbunden und auch mit dem Computer in deinem Kopf, das heißt, mit deinem Gehirn. 


  • Sollen wir denn verstehen, dass tugendhafte Menschen ein gutes Herz haben und Gottes Wahrheit gern empfangen? 
  • Ist es wahr, dass Leute, die mies und abartig leben, natürlich ein böses und hartes Herz haben und immer Gottes Liebe widerstehen, oder? 

Aber dem ist oft nicht so. 

Es gibt anständige Menschen mit manchen Tugenden, die mit ihren eigenen Tugenden ziemlich zufrieden sind und keinen starken Hunger nach ewiger Liebe haben.

Es gibt auch Menschen, die wirklich dreckig leben aber wenn sie mit Gottes bedingungsloser Liebe konfrontiert sind, schmilzt ihr hartes Herz wie das Eis im Frühling. 

Menschen, die ein schlechtes Leben führen, können tief verletzte Herzen haben. Ein gebrochenes Herz kann für Gottes Liebe offen sein. Wir müssen niemanden verurteilen. 

Nach dem Krieg wurden manche der schlimmsten Nazi Verbrecher von den Alliierten hingerichtet.
Die zivilisierten Amerikaner haben gute deutschsprachige Kapläne als Seelsorger versehen. 


Manche Nazis haben Busse getan und starben als vergebene Sünder.
  • Hitlers Außenminister, Von Ribbentrop, sprach kurz vor seiner Hinrichtung mit seiner Frau und flehte aus tiefstem Herzen, dass ihre Kinder christlich erzogen werden sollten.

Saturday, July 29, 2017

Wie Gott uns Übernatürlich Schützt

Ich hatte fünf Wochen mit tollen Freunden und Bekannten in Deutschland verbracht. Der lange Flug nach Hause war fast zu Ende. Wir näherten uns um Mitternacht dem Flughafen in Perth, Australien. 

Etwa drei Sekunden vor der Landung wackelte das Flugzeug dramatisch. Uns fuhr das Herz in die Hose. 

Die Hinterräder berührten nur flüchtig die Landebahn und im Nu stiegen wir wieder in den Himmel. 

Es herrschte im Flugzeug ein angstvolles Schweigen aber ich fühlte mich ganz sicher. 

Natürlich hatte ein unerwarteter Seitenwindstoß die Landung gestört aber ich war beschwingt. Ich freute mich, dass wir einen solchen genialen Pilot hatten. 

Ich war dankbar, dass Gott am Werk war, dass ich in Gottes Liebe und Kraft total beschützt und geborgen war. 

Erst fünf Minuten später berichtete der Kapitän, dass ein Seitenwind die Landung behindert hatte und dass wir in wenigen Minuten wieder landen würden. 

Darum bin ich voll Freude und Dank, ich weiß mich beschützt und geborgen. Ps 16,9 GNB

Bist du in Gefahr? Du kannst dich auf Gott verlassen.
Gott lässt dich nicht im Stich.

Ich kenne Mädchen und junge Frauen, deren Kindheit durch Missbrauch, Ablehnung, Alkohol, Drogen, Hexerei und unendliche Streiten ruiniert wurde. 

Trotzdem glaubten sie als Kinder an Jesus. 

Ich habe solche Kinder und Frauen gesehen, wie sie Geisteskrankheit und Obdachlosigkeit ertragen mussten. 

Eine war Drogensüchtig. Eine arbeitete eine Zeit lang in einem Bordell. 

Aber jetzt sehe ich, wie Gott diese Frauen und Mädchen bewahrt und gerettet hat.

Vor einigen Jahren war ich bei einer christlichen Reha als Gast eingeladen. Junge Männer und Frauen mit Drogenproblemen absolvierten nach einem oder zwei Jahren intensiver Reha.

Eine Frau sagte mir:

„Schau diese lieben jungen Frauen an, die jetzt absolvieren. Die Hälfte waren Prostituierten.“

Mit Gott ist nichts unmöglich.

Ich kenne eine Frau, die in einem Traum durch den Himmel flog und von Gottes Geist übernatürlich nach Indien versetzt wurde. Da hat die als Missionarin mit christlicher Seelsorge gedient. 

Als ich diese Geschichte hörte, war ich nicht sicher, ob es wirklich passierte hatte oder ob es ein Traum von Gott war, vielleicht ein Traum, indem Gott etwas sagen wollte.

Ich fragte meine Cousine, die 40 Jahre lange als Missionarin voll zeitig diente. Sie erzählte mir von einer Freundin von ihr, die einen ähnlichen Traum hatte, wo sie China besuchte. 

Auch sie zweifelte, ob dieser Besuch in China wirklich stattgefunden hatte. Dann bekam sie eine Nachricht von einer Frau in China. Mit der Nachricht war ein Foto von ihrem Besuch.

Ich kenne eine christliche Frau, deren Baby mitten in der Schwangerschaft gestorben aber im Mutterleib stecken geblieben war. Sie musste im Krankenhaus das tote Baby abtreiben lassen. 

Sie musste acht Stunden lang Geburtswehen ertragen aber Jesus kam zu ihr und hielt sie etwa zwei Handbreit über ihrem Körper. Es war äußerst schmerzhaft aber Jesus tröstete sie und linderte ihre Schmerzen.

Gott ist unendlich freundlich und gut. Gott ist auch unendlich kreativ. Er hilft uns immer wieder auf ganz unerwartete Weisen. 

Eine junge englische Missionarin in Thailand wurde von islamischen Verfolgern in einem Hinterhalt gefangen. Wie ist sie entkommen? Sie wurde auf der Stelle unsichtbar.

Manche Christen wollen solche Berichte nicht glauben. Sie behaupten, solche Wunder seien unbiblisch. Im Gegenteil. 

Die Juden entgegneten: Du bist noch keine fünfzig Jahre alt und willst Abraham gesehen haben?  

Jesus erwiderte ihnen: Amen, amen, ich sage euch: Noch ehe Abraham wurde, bin ich.  


Da hoben sie Steine auf, um sie auf ihn zu werfen. Jesus aber verbarg sich und verließ den Tempel. Joh 8,57-59 


Sie sprangen auf und trieben Jesus zur Stadt hinaus; sie brachten ihn an den Abhang des Berges, auf dem ihre Stadt erbaut war, und wollten ihn hinabstürzen.  

Er aber schritt mitten durch die Menge hindurch und ging weg. Lk 4,29-30


Aber steht es genau geschrieben, dass Jesus unsichtbar wurde? Gott ist nicht verpflichtet, uns alles zu erklären, damit wir uns als angebliche Richter der biblischen Wahrheit aufrichten sollen.

Wir sind berufen, zu glauben, zu lieben und Gott zu vertrauen. Wir sind nicht zu skeptischer Besserwisserei oder Rechthaberei berufen.

Sunday, July 16, 2017

Gott verspricht. Er lässt dich nicht im Stich.

Du kannst dich unter allen Umständen auf Jesus verlassen, in Zeit und Ewigkeit.

Wenn du krank bist, kannst du dich auf Jesus verlassen.

Am Abend brachte man viele Besessene zu ihm. Er trieb mit seinem Wort die Geister aus und heilte alle Kranken. Mt 8,16

Und war das nur für damals in Israel? Matthäus erklärt, es ist Gottes Willen für die Menschheit schlechthin.

Dadurch sollte sich erfüllen, was durch den Propheten Jesaja gesagt worden ist: 

Er hat unsere Leiden auf sich genommen und unsere Krankheiten getragen. Mt 8,17

Jesus trug nicht nur unsere Sünden am Kreuz, sondern alle unsere Leiden und Krankheit, damit wir durch Gottes Erbarmen Vergebung, Heilung und Trost empfangen könnten. 
  
Ihr kennt Jesus von Nazaret und wisst, wie Gott ihn mit heiligem Geist und mit Kraft gesalbt hat; 

er zog umher und tat Gutes und heilte alle, die vom Teufel unterdrückt wurden, weil Gott mit ihm war. Apg 10,38 ZB

Krankheit kann vom dem Teufel kommen. Heilung und Befreiung gehören sehr oft zusammen. 

Und war das alles nur für damals in Israel?  

Jesus Christus ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit.  Heb 13,8 EIN  

Bist du schuldig? Du kannst dich auf Gottes Erbarmen und Vergebung verlassen.

Wenn wir sagen, wir haben keine Sünde, so betrügen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns.  

Wenn wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit. 1.Joh 1,8-9

Der da vergibt alle deine Sünde, der da heilt alle deine Krankheiten. Ps 103,3 ELB 

Wenn du abgelehnt fühlst, kannst du dich auf Jesus völlig verlassen.

Alle, die der Vater mir gibt, werden zu mir kommen und ich werde sie nicht zurückweisen. Joh 6,37 NeUe

Aber bist du nicht sicher, ob Gott dich aufnehmen will? Du darfst sicher sein. 

Denn so hat Gott der Welt seine Liebe gezeigt: Er gab seinen einzigen Sohn dafür, dass jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern ewiges Leben hat.

 Gott hat seinen Sohn ja nicht in die Welt geschickt, um sie zu verurteilen, sondern um sie durch ihn zu retten. Joh 3,16-17 NeUe

Er will ja, dass alle Menschen gerettet werden und die Wahrheit erkennen. 1.Tim 2,4

Es gibt keine Ausnahmen. Jesus liebt dich.

Wenn du verletzt, überfordert, traumatisiert bist, kannst du Jesus vertrauen. 

Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und unter Lasten stöhnt! Ich werde euch ausruhen lassen. Mt 11,28 NeUe

Er heilt, die zerbrochenen Herzens sind, und verbindet ihre Wunden. Ps 147,3 LUT

Wenn du innerlich leer und unzufrieden bist, kannst du Jesus vertrauen.

Jesus antwortete ihnen: Ich bin das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nie mehr hungern, und wer an mich glaubt, wird nie mehr Durst haben. Joh 6,35

Der Dieb kommt nur, um zu stehlen, zu schlachten und zu vernichten. Ich bin gekommen, damit sie das Leben in Fülle haben. Joh 10,10

Du kannst Jesus vertrauen, wenn du einsam bist.

Wenn ich beim Vater bin, will ich euch jemanden senden, der euch zur Seite stehen wird, den Geist der Wahrheit. Er wird vom Vater kommen und bezeugen, wer ich bin. Joh 15,26

Du kannst sicher sein, dass Jesus mit dir sprechen will. 

Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie und sie folgen mir; 

und ich gebe ihnen das ewige Leben, und sie werden nimmermehr umkommen, und niemand wird sie aus meiner Hand reißen.  Joh 10,27-28

Wenn du am Boden zerstört bist, weil du etwas unentbehrlich verloren hast, kannst du Jesus vertrauen.

Denn der Menschensohn ist gekommen zu suchen und zu retten, was verloren ist. Lk 19,10 ZB

Jesus will deine Kinder schützen und versorgen. Du kannst ihm vertrauen.

Er weidet seine Herde wie ein Hirt, nimmt die Lämmer auf seinen Arm. 
Er trägt sie im Bausch seines Gewands, und die Mutterschafe leitet er sacht." Jes 40,11

Wenn du Angst vor dem Tod hast, kannst du Jesus vertrauen. 

Auch wenn ich wandere im Tal des Todesschattens, fürchte ich kein Unheil, denn du bist bei mir… Ps 23,4 ELB

Jesus spricht zu ihr: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt;  

und wer da lebt und glaubt an mich, der wird nimmermehr sterben. ... Joh 11,25-26

Friday, July 14, 2017

Jesus ruft die scheinbar Untauglichen

In seinem genialen Buch über Marketplace Christianity (Christenheit im Marktplatz), erzählt Ed Silvoso von einem neu bekehrten Philippinischen Taxi Fahrer. 

Er spürte die Führung des Heiligen Geists, in einer Kneipe zu persönlich zu missionieren. Die Kneipe hieß „Sweet Moments“ (Süße Momente). 

„Jeden Tage besuchte er die Kneipe, bestellte ein alkoholfreies Getränk und betete für Segen und Friede für alle in der Kneipe, für die Angestellten und die Kunden. 

Nach wenigen Tagen befreundete er sich mit Brian, dem Manager. Brian war schwul, drogensüchtig und Drogendealer. Er war zudem Zuhälter mit 35 Prostituierten. 

Die Freundschaft wurde enger. 

Nach wenigen Tagen bekehrte sich Brian und der neu bekehrte Taxifahrer taufte ihn an einem nahe liegenden Strand.  

Als Brian vom Wasser auftauchte, kam die Kraft Gottes auf ihn und er erlebte eine augenblickliche Verwandlung. Alle seine homosexuellen Trieben verschwanden. 

Er war auch von Spielsucht, Drogensucht und allen seinen Lastern auf der Stelle befreit. Er war auch nicht mehr Zuhälter. Er hatte das bisher gemacht, um seine Lastern zu finanzieren. 

Bald bekehrten sich auch die 35 Prostituierten und der Rechtsanwalt, dem die Kneipe gehörte, bekehrte sich auch. 

Die Kneipe wurde eine dynamische christliche Gemeinde und der neu bekehrte Taxi Fahrer war der Pastor und Gemeindeleiter.“

  • Aber kann das biblisch in Ordnung sein? 
  • Darf ein neu bekehrte Christ eine Gemeinde gründen? 
  • Darf ein nicht ordinierter Prediger taufen? 

Für viele ist das undenkbar.

Aber Jesus ist unser Vorbild, oder?

Jesus hat Jünger erwählt, die keine theologische Ausbildung hatten. 

Jesus trieb Dämonen aus einem rasenden Besessenen, der eine ganze Region terrorisiert hatte.

Schon oft hatte man ihn an Händen und Füßen gefesselt, aber er hatte die Ketten gesprengt und die Fesseln zerrissen; niemand konnte ihn bezwingen.  

Bei Tag und Nacht schrie er unaufhörlich in den Grabhöhlen und auf den Bergen und schlug sich mit Steinen.  

Als er Jesus von weitem sah, lief er zu ihm hin, warf sich vor ihm nieder und schrie laut: Was habe ich mit dir zu tun, Jesus, Sohn des höchsten Gottes? Ich beschwöre dich bei Gott, quäle mich nicht!  

Jesus hatte nämlich zu ihm gesagt: Verlass diesen Mann, du unreiner Geist!  Mk 5,4-8

Der Mann wurde auf der Stelle komplett befreit. 

  • Und was hat Jesus dann gemacht? Hat er ihn an eine gute Reha überwiesen, oder?


Als er ins Boot stieg, bat ihn der Mann, der zuvor von den Dämonen besessen war, bei ihm bleiben zu dürfen.  

Aber Jesus erlaubte es ihm nicht, sondern sagte: Geh nach Hause und berichte deiner Familie alles, was der Herr für dich getan und wie er Erbarmen mit dir gehabt hat.  Mk 5,18-19

  • Und was hat der Mann dann getan?

Der Mann gehorchte und ging. Er zog durch das Gebiet der Zehn Städte und verkündete überall, was Jesus an ihm getan hatte. Und alle staunten. Mk 5,20

Der Mann wurde der Evangelist für eine ganze Region, genau wie der neu bekehrte philippinische Taxifahrer, der in einem Bordell missionierte und eine Gemeinde gründete.

Wenn es um total abgefahrene Projekte mit untauglichen Predigern oder Missionaren geht, ist Jesus der Spezialist schlechthin.

Jackie Pullinger war eine junge unverheiratete englische Frau, die Gott als Missionarin auserwählte aber keine Missionsgesellschaft wollte sie haben. 

Sie machte eine Seereise und stieg mit so gut wie gar kein Geld in Hong Kong aus. 

  • Sie fing an, in dem dreckigsten Ort in Hong Kong zu missionieren. In der Ummauerten Stadt waren keine Polizisten und keine Toiletten aber da gab es viele Drogendealer, viele Prostituierten und viele brutalen Zuhälter. 


  • Sie hatte keinen Sponsor und keine finanzielle Unterstützung aber sie gründete mit Gottes Hilfe eine Mission, welche die Ummauerte Stadt in Hong Kong transformierte.


Wenn es um total abgefahrene Projekte mit untauglichen Predigern oder Missionaren geht, ist Jesus der Spezialist schlechthin.

Liebst du Jesus? Wenn du Jesus liebst, kannst du Jesus vertrauen. 

„Er wird auch Wege finden, wo dein Fuß gehen kann.“

BEFIEHL du deine Wege


und was dein Herze kränkt


der allertreusten Pflege 


des, der den Himmel lenkt. 


Der Wolken Luft und Winden 


gibt Wege, Lauf und Bahn


der wird auch Wege finden, 


da dein Fuß gehen kann.